Re: Augenmuskelschwäche


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Claudia am 12 Oktober, 2002 um 11:52:11:

Antwort auf: Re: Augenmuskelschwäche von kerstin am 11 Oktober, 2002 um 15:49:13:

Schlicht und ergreifend hat er jetzt eine Prismenbrille. Es handelte sich beim Augenarzt um eine sogenannte Fachkraft. Ich renn doch nicht jahrelang zum Arzt und der erkennt ein großes Problem nicht. Wenn "ich" was mache dann mach ich es richtig! Es sind eine Menge an Folgekosten entstanden, dem ganzen sozialen Apparat, die durch "sorgfältige" Diagnose hätten verhindert werden können. Ganz zu Schweigen von der persönlichen Entwicklung meines Sohnes. Ich stand machtlos gegenüber einem Kind, das von sich nichts gehalten hat. Bei all dem kam offiziell heraus, dass ich ein sehr überdurchschnittlich Begabtes Kind habe- was ich eh' schon wußte.
Kein Mensch ist gleich und jeder hat ein anderes System zu Verfügung. Als Mutter weiß man, dass etwas nicht stimmt. Wir brauchen Fachleute, die ihre Arbeit ernst nehmen. Stattdessen bekommt man Vorwürfe man wolle das perfekte Kind. Danke.
Ich habe meine Kinder nicht in ihren Exkrementen liegen lassen, obwohl ich nichts fürs Wickeln bekommen habe.
Man bekommt Vorwürfe und wird belächelt weil man doch keine Ahnung hat. Was auch du durchblicken lässt. Aber leider weiß ich, dass mein Sohn kein Einzelfall ist. Von der jetzigen Orthoptistin. Wie weit das jetzt bei den Augen hilft kann ich nur an meinem Sohn und dessen Bemerkungen erkennen. Allein das räumliche Sehen ist für ihn eine neue Welt.
Dies gilt jetzt nur für ihn, aber es gibt viele Kinder auf dieser Welt, die in allen erdenklichen Bereichen und Varianten leiden und denen frühzeitig mit einfachen Mitteln geholfen werden könnte.
Mit dieser Motivation, die wir hier haben lässt man die Leute mundtot werden.




Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.