Innen- und Außenschielen


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Sabine Bauch am 16 Oktober, 2002 um 23:47:57

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Tochter ist jetzt 8 Jahre alt und wird seit 6 1/2 Jahren gegen ihr Schielen mit Abkleben behandelt. Ihre Brille hat die Werte R + 2,75 Zyl - 0,75 Achse 170, L + 2,75 Zyl. -0,25 Achse 20. Laut Augenarzt ist die Behandlung erfolgreich: Sie sieht mit Brille mit beiden Augen so ziemlich gleich gut und sie benützt abwechselnd beide Augen (obwohl das linke Auge das Führende ist), so dass das Abkleben jetzt nur noch reduziert stattfindet (1 1/2 Std. am Tag). Leider habe ich den Eindruck, dass sie in der Schule Probleme mit der Konzentration, vor allem bei den Hefteinträgen (Zeilen halten, genaues Ausmalen) und der Rechtschrift hat. Sie sitzt auch immer recht zappelig auf ihrem Stuhl. Kann dies mit dem Schielen zusammenhängen?
Der Augenarzt lehnt eine Schiel-OP aus 2 Gründen ab: Mit dem einem Auge schielt sie in der Nähe nach innen und mit dem anderen Auge in die Ferne nach aussen (falls ich das richtig verstanden habe). Außerdem ist ihr Schielwinkel zu gering, um ihn zu operieren. Ist eine spätere OP aus kosmetischer Sicht möglich?
Wann ist eine Prismenbrille notwendig?
Was ist eine Bifolkalbrille?

Im voraus vielen Dank
Bauch Sabine


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.