Re: Danke für Antworten - Leseschwierigkeiten-Gläser falsch bestimmt?


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Lucccy am 18 Oktober, 2002 um 19:02:51

Antwort auf: Re: Danke für Antworten - Leseschwierigkeiten-Gläser falsch bestimmt? von kerstin am 18 Oktober, 2002 um 18:22:29:

Hallo Kerstin,
danke für die Erinnerung, das war mir aber auch schon bekannt. Deshalb schrieb ich bewußt "Kurzform".
Ich weiss auch, dass es je nach Grund der Verordnung unterschiedliche Zweistärkengläser sein müssen. Entweder, ich darf auch ein "normales" Bifokalglas verwenden, wo die optischen Mittelpunkte von Fern- und Nahteil versetzt sind, oder ich darf es halt wegen Schielens gerade nicht und muss ein Exekutivglas bestellen, wo optischer Mittelpunkt von Fern- und Nahteil genau "gleich" liegen.
Dazu eine Frage: gibt es auch Verordnungen, wo ich Kindern Gleitsichtgläser verkaufen darf?
Ich dachte nur, dass ich dies bei Hernn Löffler nicht erwähnen muss, da es ja anscheinend an einer Überkorrektion liegt.
Gruß
Lucccy


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.