Brille - 2 Ärzte, 2 Ergebnisse


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Norbert H. am 23 Oktober, 2002 um 14:35:16

mit meiner 3 jährigen Tochter (3 Jahre, 3 Monate) war ich bei einer Routineuntersuchung beim Augenarzt.
Er stellte folgende Werte fest:
Rechts sph +2.5 zyl.-1.0 Achse 0
Links sph +2.5 zyl.-1.0 Achse 0
Der Arzt verschrieb daraufhin eine Brille mit 1.5 Dpt. und bat um kurzfristige Nachuntersuchung.
Meine Tochter wurde direkt vor der Behandlung getropft.

Da ich als Kind eine völlig verkehrte Brille verschrieben beommen hatte, gingen wir zu einem 2. Augenarzt, nur 2 Monate später.
Dort wurde meiner Tochter bereits 3 Tage vorher mit Antropin getropft. Er gab folgendes Ergebnis:
Rechts sph +3.5 zyl.-0.75 Achse 150
Links sph +3.75 zyl.-0.75 Achse 55
Der Arzt verschrieb hier eine Brille mit 2.5/2.75 Dpt.

Nachdem ich hier in diesem Forum einiges gelesen hatte, denke ich, dass die Werte der ersten Messung und somit die Brille ein Grenzfall ist. Vorallem die Frage, welche Messung nun die Richtige ist, bleibt für mich völlig unklar.
Die Konsequenzen wären doch bei einer falschen Brille gravierend. Angenommen die erste Messung wäre richtig, dann wäre die Brille mit den stärkeren Gläsern aus der zweiten Messung doch zu stark, oder?
Ist eine weitere Untersuchung sinnvoll, oder sollten wir einfach ein halbes Jahr warten und sehen, wie sich die Werte entwickeln. Meine Tochter verhält sich für uns völlig normal für ihr Alter.

Freue mich über jede Antwort!


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.