Re: Brille - 2 Ärzte, 2 Ergebnisse


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Christian am 25 Oktober, 2002 um 18:09:13

Antwort auf: Brille - 2 Ärzte, 2 Ergebnisse von Norbert H. am 23 Oktober, 2002 um 14:35:16:

Hallo, mit den verschiedenen Tropfen kenne ich mich leider nicht so gut aus, aber das wurde ja bereits deutlich beschrieben. Jedenfalls sollte die verbleibende Rest-Weitsichtigkeit mit Brille unter +3 dpt liegen, denn bis zu diesem Wert können Kinder eine Weitsichtigkeit sehr gut und ohne Probleme durch die Augenlinse ausgleichen. Wenn kein Schielen vorliegt brauch bis zu diesem Wert daher auch nicht unbedingt eine Brille getragen werden. Bei höheren Werten ist die Linse gerade beim sehen in der Nähe auf Dauer jedoch überfordert und es kann zu Leseunlust oder gar Kopfschmerzen führen, zusätzlich kann eine ständige Überakkomodation wegen der angekoppelten Konvergenz (Innendrehung der Augen in der Nähe) zum Innenschielen und somit mitunter auch zu einer Amblyopie führen.
Aufgrund der genannten Werte sind, solange kein schielen vorliegt, also beide Brillenwerte akzeptabel. Daß der zweite Arzt jedoch scheinbar die Korrektur des Astigmatismus vergessen hat sollte man aber nicht so ganz hinnehmen, denn die Nichtkorrektur bedeutet eine Sehverschlechterung.
Auf schielen sollte man bei Kindern immer achten, insbesondere bei beidseits unterschiedlichen Werten, und beim auftreten schnellstmöglichst einen Augenarzt aufsuchen. Christian.




Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.