Re: Prognose einer Fehlsichtigkeit - Kurzsichtigkeit


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Lucccy am 18 November, 2002 um 23:36:19

Antwort auf: Prognose einer Weitsichtigkeit von Doris am 18 November, 2002 um 22:18:47:

Hallo.
Meine erste Frage: meinen Sie jetzt wirklich eine Weitsichtigkeit (da müssten die ersten Werte "plus" sein) oder kann ich mich auf die genannten "minus" Werte verlassen? Das wäre nämlich eine Kurzsichtigkeit, weil ihre Tochter halt in kurzer Entfernung gut sehen kann.

>Kann jemand sagen, wie die Prognose für die
>Zukunft ist? Arzt und Optiker halten sich zurück
>und sagen, dass in der Regel keine Verbesserung
>zu erwarten ist. Es muß doch aber
>Erfahrungswerte geben?
Durch das Wachstum wird das Auge meist noch etwas länger, d.h. die Kurzsichtigkeit wird stärker, wogegen sich eine Weitsichtigkeit meist abschwächt.

>Eine weitere Frage: Soll unsere Tochter ständig
>Brille tragen oder gelegentlich auch mal zu
>Hause ohne sein? Z.Zt. nimmt sie die Brille so
>gut wie nicht mehr ab. Selbst vom Bett zum Bad
>geht sie damit. Neulich war sie sogar mit Brille
>unter der Dusche. Übertreibt sie hier nicht? Wir >sähen es schon gerne wenn sie auch mal ohne
>ginge. Ist sie damit überfordert?
Hierzu kann man geteilter Meinung sein, wie auch schonmal im Forum diskutiert. Bitte nochmal unter "Sollte es nicht ab und an auch ohne Brille gehen" (oder so ähnlich) von Fam. Riedel (glaub ich) lesen. An dieser Stelle nochmal meine Meinung:
Lassen Sie sich beim Optiker einmal eine sogenannte Probierbrille aufsetzen mit den Werten: R +6,75 +0,5 70 / L +7,25 +1,0 100. Falls Sie einen engagierten Optiker treffen, lässt es sich vielleicht einrichten, dass sie kurz Tageslinsen mit +6,0dpt eingesetzt bekommen. Damit erhalten Sie dann einen Eindruck wie es ihrer Tochter ergeht. Sie werden merken, dass man in der Ferne schlecht sieht. Bei ca. 16cm vor dem Auge werden Sie dann scharf sehen. Alles dichter vor dem Auge auch. Alles dahinter wird unscharf. Ich kann gut nachvollziehen, dass ihre Tochter die Brille nicht absetzen mag.

Mit Brille unter der Dusche? Da möchte ich sie bitten mit hilfreichen Vorschlägen, wie z.B. einer Ablagefläche dicht bei der Dusche evtl. ein Hocker daneben, ihre Tochter davon abzubringen. Die meisten Fassungsmaterialien vertragen Feuchtigkeit schlecht. Die meisten Metalle korrodieren (anschaulich gesagt: sie "rosten") und Kunststofffassungen können z.B. aufquellen.
Sprechen sie mit ihrem Augenarzt/Optiker doch einmal über formstabile (meist "harte" genannt) Kontaktlinsen. Es gibt ungesicherte Studien (weil zu wenige Probanden), dass formstabile KL das Fortschreiten einer Kurzsichtigkeit aufhalten können. Vielleicht ist ihre Tochter da ja schon umsichtig genug - Kontaktlinsen brauchen ja auch eine gewisse Pflege. Ansonsten könnte das Thema ja in ein paar Jahren nochmal aktuell werden.
Kurz noch zum Hintergrund meiner Antwort: ich bin Auszubildende im dritten Lehrjahr beim Augenoptiker. Ich selbst bin nur schwach kurzsichtig.
ich hoffe Ihnen mit dieser ausführlichen Antwort geholfen zu haben und würde mich über eine Rückmeldung sehr freuen.
Lucccy


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.