Re: Weit sehen wieder möglich?


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von kerstin am 19 November, 2002 um 18:11:21:

Antwort auf: Weit sehen wieder möglich? von Svenja am 18 November, 2002 um 23:49:53:

Hallo,

hat der Augenarzt vor der Brillenbestimmung die Pupillen weitgtropft (Cycloplegie). Damit bekommt die genauesten Werte heraus.

Vielleicht warst Du vorher auch schon weitsichtig, nur damals in der Lage mit der Naheinstellung Deiner Augen die Weitsichtigkeit auszugleichen und deshalb die Weitsichtigkeit nicht bemerkt wurde. Das trifft vor allem dann zu, wenn Du noch jünger (unter 20) bist. Gibt man eine Brille, entspannt sich das Sehen so sehr, daß der Patient nicht mehr oder nicht mehr dauerhaft in der Lage ist, die Weitsichtigkeit ohne Brille auszugleichen. Über kurz oder lang wärst Du dann sowieso bei einer Brille angelangt, weil die Naheinstellung mit fortschreitendem Lebensalter nachläßt. Falls Dir Deine Brille nicht gefällt, teste mal Kontaktlinsen. Die Erstanpassung solltest Du bei einer mit Linsen erfahrenen augenarztpraxis machen lassen.

Daß du mit der Brille in der Ferne schlecht siehst, liegt entweder an einer überkorrigierten Brille oder daran, daß Du Dich noch nicht daran gewöhnt hast. Solltest du weiterhin nicht mit Deiner Brille zurechtkommen, stell Dich nochmal beim Augenarzt oder in einer Augenklinik vor.

Eine psychische Störung, von der andreas geschrieben hat, vermute ich bei Dir nicht. Eine Weitsichtigkeit kann man nicht simulieren. Wahrscheinlich warst Du von den Werten zeimlich geschockt, vor allem wenn du vorher noch keine Brille getragen hast.

Viele Grüße und alles Gute

Kerstin


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.