Re: Winkelfehlsichtigkeit II


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von kerstin am 23 November, 2002 um 16:48:56:

Antwort auf: Re: Winkelfehlsichtigkeit II von Wilhelm Happe am 22 November, 2002 um 13:44:57:

Hallo Herr Dr. Happe,

vielen Dank für Ihre Antwort. Den Begriff Winkelfehlsichtigkeit zum Verständnis der Patienten zu nutzen klingt vernünftig, zumal er von OPtikern wirklich weit verbreitet wird. Bis jetzt habe ich den von einer Pathophorie betroffenen Patienten immer versucht, die Mechanismen zu erklären, meist habe ich dann vom versteckten Schielen usw. gesprochen.

Daß Patienten mit einer Exophorie oder sogar einem intermittierenden Strab. divergens vom OPtiker mit Basis außen korrigiert werden, kenne ich leider auch.(was mich von den Fehlern der MKH-Methode nur noch bestärkt).

Viele Grüße

Kerstin


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.