Re: Hornhautverkrümmung mit Weitsichtigkeit


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Lucccy am 03 Dezember, 2002 um 17:50:34

Antwort auf: Hornhautverkrümmung mit Weitsichtigkeit von Susanne W. am 03 Dezember, 2002 um 01:01:40:

Hallo.

: Hallo wer kann wir einig Fragen beantworten!!
Das versuche ich einfach mal.

: Als ich im Kindergarten sagte Luca bekommt eine Brille konnten sie es kaum glauben, auch dort hat er alles gemacht. Selbst Dinge wie Ministeck, Bügelperlen von Hama und die kleinen Lego's, es ist für mich kaum vorstellbar das er im nahbereich so schlecht sieht. Kann das denn war sein, das er das so gut Kompensieren konnte wie man uns sagte!
Das er das so gut kompensieren kann, kann durchaus sein. Die Augenlinsen von Kindern sind sehr elastisch. Wobei bei 5 Dioptrien das aufgrund der Augenbewegung nicht so einfach ist.

: Nun hat er seine Brille seit den 29.11. und zum Glück trägt er sie ohne zu murren. Allerdings macht er seit dem Augenarztbesuch ab und zu wieder in die Hose, Nachts ist wieder eine Windel nötig.
: Jetzt Frage ich mich hängt es mit der Brille zusammen oder ist es einfach nur so eine Phase, von unserer Tochter kenne ich das nicht sie war mit 28 Monaten ganz trocken.
Keine Ahnung.

: Was bedeuten die Werte sie stehen auf dem Brillenpaß
: Fern R +3,25 -1,00 0
: Fern L +3,75 -0,75 165
Das bedeutet, dass er weitsichtig ist(die ersten Werte). Und eine Hornhautverkrümmung hat, d.h. dass er Punkte nicht als solche, sondern als Striche sieht (die zweiten Werte). Als letztes kommen die Achsen, d.h. es sind Richtungsangaben, wie die Hornhautverkrümmung liegt.
Das da Fern steht, heisst aber nicht, dass er die Brille nur für die Ferne braucht (manche Eltern denken das).

: Werden sich die Werte wieder bessern oder werden sie eher schlechter ?
Meist wächst das Auge noch, so dass eine Weitsichtigkeit noch geringer wird.

: Wären die Werte vor 2 1/2 J. besser gewesen und eine Brille vielleicht überflüssig?
Das ist in meinen Augen jetzt reine Spekulation. Soweit ich weiss, beeinflußt das Tragen einer Brille die Entwicklung einer Fehlsichtigkeit nicht.
Im allgemeinen ist es so, dass die meisten Menschen weitsichtig geboren werden, was durch das Wachstum noch abnimmt. Laut Statistik sind aber die meisten Menschen ihr Leben lang geringfügig weitsichtig, was das Auge bequem ausgleichen kann.
Zu einem vom Spiegel am 25.11. veröffentlichten Artikel: da betrachtet man Länder, wo die Optik ganz anders ist, als bei uns in Deutschland. Nur, falls sie den zufällig gelesen haben und dadurch jetzt verunsichert sind.

Ich hoffe, dass diese Antwort ihnen weiterhilft, auch wenn ich meine, dass dies alles auch schonmal hier im Forum irgendwo steht.
Grüße
Lucccy


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.