Re: Weitsichtigkeit von +8 bei 2-Jähriger


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Susanne A. am 10 Dezember, 2002 um 12:17:11

Antwort auf: Re: Weitsichtigkeit von +8 bei 2-Jähriger von kerstin am 04 Dezember, 2002 um 17:38:49:

Hallo,

der Augenarzt hat nun zu erst die Brille mit nur 4 dpt verordnet. Nach 2-3 Wochen soll ein Sehtest gemacht werden(wobei dies mit einer 2-jährigen schwierig ist). Danach will entscheiden, ob die Brillenstärke auf 6 und vielleicht später auf 8 dtp angepasst werden soll. Ist das angleichen der Gläser in Etappen sinnvoll oder nicht? Meine Tochter trägt die Brille nun etwa 4 Tage, nimmt sie aber sobald man nicht aufpasst wieder ab. Entweder muss sich das Auge noch daran gewöhnen oder ist ese für sie tatsächlich keine Besserung?


: Hallo,

: ohne Brille sollte jemand mit +8dpt nicht undbedingt. Kinder können die Weitsichtigkeit mit der Nahleistung der Augen ausgleichen. Das erfordert bei +8dpt. sehr anstrengendes Sehen und kan, wie bei Ihrer Tochter zum Schielen führen. Oft besteht mit der Brille kein oder nur noch ein sehr geringes Schielen. Daß die Weitsichtigkeit nur zur Hälfte mit´der Brille auskorrigiert werden soll, verwundert mich etwas. Vor allem bei der Entwicklung eines Schielens bin ich der Auffassung, die Weitsichtigkeit mit der Brille vollständig auszugleichen. Mit der neuen Brille sollte nach ca. 3monatiger eingewöhnungszeit eine erneute kontrolle der Sehschärfe, der Augenstellung und soweit möglich auch des Stereosehens beim Augenarzt, am besten mit Orthoptistin erfolgen.

: Viele Grüße

:
: Kerstin




Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.