Allergische Reaktion am Auge


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Ute K. am 17 Juli, 2001 um 11:16:06

Mein Sohn Max (8Jahre) hat seit Frühjahr 2000 Eiterpapillen im Ober- und Unterlid des rechten Auges.Diese zerkratzen die Hornhaut.
Daraufhin wurden verschiedene Medikamente ausprobiert, letztendlich half letztes Jahr die Kombination Dexa-Gentamicin Salbe und Emadine Tropfen. Als Ursache wird eine Allergie von Max auf Tierhaare, Hausstaub und verschiedene Frühblüher angesehen.
Warum die allergische Reaktion nur an einem Auge war, konnte niemand erklären.

Trotz Veränderungen im Haus (Holzboden, Wechsel der Bettwäsche) kam es im März diesen Jahres erneut zur Papillenbildung, diesmal half die o.g. Kombination der Medikamente nicht.Auch der Wechsel zu einem neueren Anti-Histamiminikum (Zaditen Ophta Sine) brachte keinen Erfolg, ebensowenig eine homöopathische Behandlung.

Hat jemand noch Tipps für uns?


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.