Re: Lesen ohne Brille


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Andreas am 26 Dezember, 2002 um 19:58:58:

Antwort auf: Re: Lesen ohne Brille von Lucccy am 26 Dezember, 2002 um 11:34:25:

Hallo Lucccy!

Sorry, aber in welchem Anatomiebuch findet man schon die deutschen Namen...

Ich bin Heilpraktiker und arbeite weitgehend psychotherapeutisch. Augen, Ohren und Stoffwechsel sind (wenn man so will) meine "Hobbies" und deswegen schaue ich auch hin und wieder in dieses Forum. Welchen Beruf hast du gelernt?

Also medial ist innen. Lateral oder temporal ist außen bzw. schläfenwärts. Es geht mir sicherlich nicht darum, die Theorie zu widerlegen. Ich finde sie wirklich interessant, weil hier mit sehr simplen Erklärungen versucht wird, medizinische Wissenschaft oder "Kunst" zu ergänzen. Es mag ja auch so sein, wie du es erklärt hast. Ich kann nur nicht nachvollziehen, warum der äußere Muskel anspannt, wenn die Naheinstellung der Linse nicht erfolgt. Wie könnte man beweisen, daß es so ist? Außerdem könnte doch ein kurzsichtiger Mensch beim Lesen ohne Brille eine Entfernung wählen, bei der eine Naheinstellung der Linse erfolgt.

Fazit dieser Theorie wäre auch, daß ein weitsichtiger Mensch ohne Brille kurzsichtig werden müßte.

Herzliche Grüße
Andreas


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.