Therapie beim Schielen


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Simone am 03 Januar, 2003 um 21:30:14

Mein Sohn - 15 Monate - schielt (Innenschielen) auf dem rechten Auge. Das Schielen ist wohl vererbt, da in der Familie meines Freundes mehrere Kinder schielen.

Nun war ich bei meiner Augenärztin und seit vier Wochen klebe ich nun 2 Std. am Tag das linke Auge ab. Als wir heute zur Kontrolle waren habe ihr gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass nun auch das linke Auge anfangen würde zu schielen. Sie meinte, das sei gut so, denn man würde nicht versuchen, das Schielen mit dem Abkleben zu heilen, sondern das linke Auge auch dazu bringen wollen, dass es schielt.
Jetzt soll ich die Therapie vier Wochen weiter machen und dann wahrscheinlich beide Augen abwechselnd kleben.

Sie meinte, so würde die Sehstärke trainiert, damit die Augen nicht schwach würden und das eigentliche Schielen später mit einer Brille therapiert.

Vor ein paar Tagen habe ich durch die Brille meines Neffen gesehen, die er zur Therapie hat. Mir wurde fast schlecht, so stark war sie. Irgendwie scheint mir das alles nicht sehr logisch und ich möchte gerne Ihre Meinung haben, dass ich das auch wirklich nichts kaputt mache.

Vielen Dank
Simone


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.