Re: Vererbung Kurzsichtigkeit?


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Martin am 06 Januar, 2003 um 13:33:51:

Antwort auf: Vererbung Kurzsichtigkeit? von Sybille am 27 Dezember, 2002 um 21:36:35:

Hallo Sybille,
Ueber die Vererbung von Kurzsichtigkeit ist nichts allzu
genaues bekannt, aber es scheint eine Art multifaktorieller,
rezessiver Erbgang zu sein. Bei einem kurzsichtigen Eltern-
teil würde dies mindestens 50% Wahrscheinlichkeit für das Kind
ausmachen. In Eurem Fall würde ich sagen, dass Eure
zukünftigen Kinder mindestens 75% Wahrscheinlichkeit
für eine substantielle Kurzsichtigkeit haben, also
wird es sich auszahlen, Eure Kinder rechtzeitig abzu-
klären.
Auch das zeitliche Auftreten einer Kurzsichtigkeit
kann man anhand des Verlaufs bei den Eltern ungefähr
voraussagen. Wenn Du und Dein Mann also z. B. mit 6 eine Brille
bekamen, ist auch beim Nachwuchs um diese Zeit das Auftreten
einer Kurzsichtigkeit zu erwarten.

Ich hoffe, Dir mit diesen Angaben, die vielleicht
nicht ganz wissenschaftlich aber wenigstens empirisch
einigermassen zutreffen mögen, geholfen zu haben.

Viele Grüsse Martin


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.