Duane Syndrom


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Freia am 08 Januar, 2003 um 19:29:39:

Meine Tochter (18 Monate)hat das Duane Syndrom/Retraktionssyndrom am linken Auge. Der Muskel der das Auge nach außen zieht, funktioniert nicht.
Wir stellen eine leichte Schräghaltung des Kopfes fest. Mir ist ja klar, dass dies normal ist. weil sie damit ihr räumliches Sehen rettet. Ich habe aber von Fällen gehört, bei denen sich ein regelrecter Schiefhals entwickelt hat. Nun meine Frage, ob wir präventiv etwas machen können, z.B. Physiotherapie. Ist es außerdem notwendig, sie in einer Fachklinik vorzustellen, die das Retraktionssyndrom operiert? Momentan sind wir in Behandlung bei einer sehr guten Orthoptistin.
Wie kann es eigentlich passieren, dass meine eine Tochter schielt und die andere ein Retraktionssyndrom hat? Gibt es da einen signifikanten Zusammenhang?
Ich weiß, es sind viele Fragen. Für eine Antwort danke ich im Voraus ganz ganz herzlich.
Freia v. A.


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.