Re: Duane Syndrom biletaral, Typ 1


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von kerstin am 13 Januar, 2003 um 21:03:04:

Antwort auf: Duane Syndrom biletaral, Typ 1 von Werner A. am 11 Januar, 2003 um 13:56:47:

Hallo,

da du beim Prismenausgleich keine Doppelbilder hattest, sind nach der Operation zumindest beim Blick geradeaus die Chancen doppelbildfrei zu sein recht gut. Die Prismen simulieren ungefähr die Sitation nach der OP. Da die Störungen der Augenbeweglichkeit, die ja beim Duanesyndrom typischerweise auftreten, nicht korrigiert werden können, sind in manchen Blickrichtungen Doppelbilder auch nach der Op nicht auszuschließen. Das Ziel der OP ist also ein doppelbildfreies Gebrauchsblickfeld und eine Verringerung der Kopfzwangshaltung.
Auch die Kopfzwangshaltung kann, soweit diese durch die Augen bedingt sind, durch eine operative Veränderung der Augenstellung verringert oder günstigstenfalls vollständig korrigiert werden.

Alles Gute zur OP und viele Grüße

Kerstin



Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.