Therapie bei latentem Schielen?


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Jasmin am 17 Januar, 2003 um 16:23:33

Hallo!

Da bei Untersuchungen durch zwei verschiedene Augenärtze zwei unterschiedliche Diagnosen und Therapievorschläge herausgekommen sind und ich nun etwas unschlüssig bin, möchte ich hier einmal meinen Fall schildern:
Ich (28) bin kurzsichtig und trage seit 5 Jahren eine
Brille mit links -2.50 -0.50 und rechts -3.50. Vorher
hatte ich immer den Eindruck, nur mit dem linken Auge zu schauen und auch bei Ballspielen usw. war das
räumliche Sehen mangelhaft. Dieses einäugige Sehen
empfinde ich inzwischen nicht mehr, dafür sehe ich
besonders z.B. beim Lesen von etwas entferntem Text oder Fernsehen etc. doppelt, was z.B. bei PC-Arbeit sehr störend ist. Nach längerem Ausführen solcher Tätigkeiten treten auch Kopfschmerzen auf. Beim Blick in einen Spiegel schielt auch häufig ein Auge
(abwechselnd) sichtbar nach innen.
Bei der ersten Untersuchung bei Augenarzt bzw. Orthopistin wurden dann verschiedene Prismengläser ausprobiert und nach einer halben Stunde ein Schielwinkel von vorher 4 und nachher, glaube ich, 18 Grad gemessen. Die
Doppelbilder waren mit diesem Glas nicht mehr da.
Ich mußte dann ein Auge drei Tage lang zukleben, nach Aufdecken wurde dann ein Winkel von 10 Grad festgestellt. Als Therapie wurde eine Operation empfohlen, nachdem ich zwei Wochen vor der Operation noch ein Prismenglas tragen sollte.
Da ich noch etwas unschlüssig war, habe ich noch einen zweiten Augenarzt befragt, der mir sagte, daß in meinem Fall eine Operation nur einen kurzzeitigen Erfolg haben würde und deshalb nicht zu empfehlen sei. Dazu möchte ich noch hinzufügen, daß meine jüngere Schwester die gleichen Probleme hat und ihr in der Augenklinik auch von einer Operation abgeraten wurde.
Ich hoffe jetzt, daß ich bei den Untersuchungen gut genug aufgepaßt habe und alles richtig geschildert habe. Vielleicht hat jemand Erfahrungen in einem ähnlichen Fall und kann mir sagen ob ich einfach
es einfach so lassen soll, oder ob vielleicht Abhilfe
durch Operation möglich wäre.

Vielen Dank für Antworten und viele Grüße!

Jasmin



Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.