Re: aussen-schielen bei unserm sohn / behandlungsmöglichkeiten.


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Bela am 21 Januar, 2003 um 18:32:36:

Antwort auf: aussen-schielen bei unserm sohn / behandlungsmöglichkeiten. von danny am 21 Januar, 2003 um 09:38:21:

Tag zusammen,

also bei Ihrem Sohn liegt eine deutliche Form des Strabismus divergens (Aussenschielen) und ein zusätzlich eine leichte Form des Strabismus verticalis (Höhenschielen) vor.

Die Folge davon ist, dass das beidäugige Sehen gestört ist, und somit nicht nur das binokulare (räumliche) Sehen nicht ausgebildet werden kann, sondern auch die hohe Gefahr einer Schwachsichtigkeit besteht. Ihr Sohn müsste normalerweise doppelt sehen, was er aber unterdrücken kann, indem er den Seheindruck eines Auges nicht beachtet. Dabei verkümmert jedoch der Sehnerv des unterdrückten Auges. Für diesen Zweck ist das Abkleben sehr sinnvoll, um das schwache Auge zu trainieren!

Meine Meinung ist, dass man nochmals intensiv das Abkleben durchführen sollte, auch wenn es dafür fast zu spät ist, und später eine Operation vornehmen sollte, um das Schielen zu korrigieren.

Es war wirklich nicht gut, die Abklebetherapie zu beenden, das müssen Sie sich wirklich mal sagen lassen. Kein Schielen ist harmlos.

Viel Glück!


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.