Messung der Kurzsichtigkeit?


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Chiara am 01 Februar, 2003 um 19:01:26:

Schon seit einiger Zeit habe ich bemerkt, dass ich stärkere Gläser brauche und da ich zwischenzeitlich in eine andere Stadt umgezogen bin, hatte ich keine Lust einen neuen Optiker zu suchen.
Vor einer Woche habe ich mich dann durchgerungen, weil ich merkte, jetzt geht’s wirklich nicht mehr und bin zum Untersuch gegangen.
Resultat: L –8.75 /-0.50 / 9° und R –9.00 /-0.25/180° was einer Verschlechterung von rund -1.5 Dioptrien gleichtkommt.
Ich war dann etwas über die soviel stärkeren Werte schockiert und musste das erstmal verdauen. Noch am selben Tag habe ich mich entschlossen noch einen weiteren Optiker aufzusuchen und die Messung nochmals vornehmen zu lassen (war die gleiche Methode, zuerst „Maschinenmessung“ dann Feinabstimmung mit Buchstaben lesen) das Resultat lautete beim 2.Optiker: L –9.25/-0.50/9° und R –9.75/-0.25/180°.
Bin total verunsichert, soll ich noch zu einem 3.Optiker gehen?! Oder welche Brille soll ich mir verschreiben lassen, die Stärkere oder die Schwächere – bin wirklich verzweifelt, was ich machen soll.
Oder gibt es sogenannte Toleranzwerte beim Messen?!
Herzlichen Dank für jeden Rat
Chiara



Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.