Re: Pupillenerweiterung bei Kleinkind


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Elisabeth am 13 Februar, 2003 um 09:35:38

Antwort auf: Pupillenerweiterung bei Kleinkind von Lotta am 11 Februar, 2003 um 12:51:03:

Hallo Lotta,

da du verständlicher Weise sehr verunsichert bist, solltest du auf jeden Fall, bevor du deine Tochter tropfen lässt mit deinem Augenarzt sprechen.
Lass dir von ihm den Unterschied erklären, letztendlich entscheidet dein Augenarzt ob er Atropin oder Cyclopentolat tropft.
Da die erste Untersuchung ohne Befund war und diese rein zur Kontrolle ist, würde Cyclopentolat ausreichen. Atropin ist schon sehr heftig. Bei den Nebenwirkungen ist angegebn: Desorientierung, Gleichgewichtsstörungen, bis zu Halluzinationen.
Das haben wir schon erlebt. Mein Sohn ist Epileptiker und bekommt kein Atropin mehr getropft. Mit Cyclopentolat kommen wir bestens zurecht. Die Messung muss sehr genau sein, da mein Sohn nur einen geringen Restvisus hat.

Liebe Grüße und alles Gute
Elisabeth



Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.