Re: Tränengangstenose


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von conny b. am 24 August, 2001 um 22:19:19

Antwort auf: Tränengangstenose von Susanne J. am 24 Februar, 2001 um 14:25:36:

unsere tochter alina ist fast 3 und leidet ebenfalls seit der geburt an einer tränengangstenose.zu einem eingriff konnten wir uns bis heute nicht durchringen.wir haben bisher noch nichts positives über die verschiedenen eingriffe gehört und versuchen es immer wieder mit anderen mitteln.in der hoffnung,dass irgendeines mal dauerhaft hilft.(antibiotika waren immer nur von sehr kurzer wirkung,augentropfen von wala halfen gar nicht.unser neuer kinderarzt versucht es jetzt mit globulis)thuja c30 heißt es.er hat schon gute erfahrungen damit gemachtund hofft,dass es bei alina auch anschlägt.wenn es nicht hilft,möchte er einen abstrich machen und das sekret auf keime untersuchen lassen.wenn keime gefunden werden wollen wir versuchen,diese gezielt zu behandeln.dies sind unsere letzten strohhalme an die wir uns klammern.sonst kommen wir wohl um einen eingriff nicht herum.leider hat unser doc auch nichts gutes über diese eingriffe zu erzählen.es gibt weder eine garantie für den erfolg,noch kann er uns einen arzt empfehlen.hoffe,dass sie mir weiterhelfen können.es wäre schön,wenn mir betroffene eltern von ihren (hoffentlich positiven )erfahrungen berichten würden.vielen lieben dank im voraus.


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.