Re: Erfolgsaussichten von Abklebetherapie und Schiel-OP


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von kerstin am 28 Februar, 2003 um 15:44:15:

Antwort auf: Erfolgsaussichten von Abklebetherapie und Schiel-OP von Uwe am 27 Februar, 2003 um 20:28:30:

Hallo, zu1: es könnte sein, daß man die Brille verstärken muß. Wenn die Weitsichtigkeit aber schon vollständig auskorrigiert ist, besteht die Möglichkeit, zusätzliche Gläser für die Nähe zu verordnen. Bei manchen Schileformen besteht im Fernblick kein Schielen, im Nahblick aber ein deutliches Innenschielen, das nennt man Konvergenzexzeß. Recht oft lässt sich das Innenschielen im Nahblick durch Nahgläser ausgleichen. Ist das nicht möglich, sollte man versuchen den Schielwinkel mit Prismengläsern ausgleichen.

zu2 Wenn Ihre Tochter sichtbar schielt, schaltet sie ein Auge ab, sieht also einäugig. Wenn Sie aber häufig ein Zukneifen eines Auges sehen, hat Ihre Kleine höchstwahrscheilich Doppelbilder.

zu3 Das hängt davon ab, wie sich der Schielwinkel unter ggfs. einer stärkeren Brille oder ggfs. einem Nahteil verhält.

zu4 Da Ihre Tochter erst mit 3,5 Jahren angefangen hat sichtbar zu schielen, kann sich Stereosehen (räumliches Sehen) ausgebildet haben. Wie hoch das räumliche Sehen ist, hängt davon ab, ob vor dem Schielbeginn schon ein nicht auffälliges Mikroschielen bestand oder nicht und ob eine Sehschwäche eines Auges vorlag.
Damit Ihre Tochter wieder Steresehen hat, muß man die Augen in die Stellung vor dem Schielbeginn bringen. Und das möglichst bald. Daher sollte meiner Ansicht getestet werden, ob eine Brille mit speziellen Gläsern oder ein Prismenausgleich geeignet sind. Erst nach diesen Tests kann man eine genauere Aussage über die Notwendigkeit einer OP machen. Besprechen Sie Ihre Fragen noch einmal mit Ihrer Augenärzten und günstigstenfalls auch mit einer Orthoptistin.
Falls Sie noch mehr Fragen habe, können Sie diese auch gerne hier im Forum stellen.

Viele Grüße

Kerstin



Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.