Re: Aniridie - Fragen über Fragen


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Thomas am 02 Maerz, 2003 um 23:37:45

Antwort auf: Re: Aniridie - Fragen über Fragen von kerstin am 02 Maerz, 2003 um 13:28:55:

Hallo,
vielen Dank für die Antwort

> Was sind das eigentlich für Gläser? Bei
> Aniridie kenne ich bis jetzt nur Kontaktlinsen
> mit einer Iriszeichnung.

Diese Gläser sind hauptsächlich fototrope Kantenfiltergläser. Da aber fototrope Gläser nicht mehr verordnungsfähig sind weigert sich die Krankenkasse. Meine Augenärtzin Fr. Dr. Prof. Meyer (an der Augenklinik der Universtität Nürnberg-Erlangen) hat schon viele Briefe geschrieben und Anrufe getätig, leider ohne Erfolg. Der bayerische Sehbehinderten- und Blindenbund e.V. konnte auch nichts erreichen. Jetzt hab ich auf einer Internetseite gelesen, dass bei totaler Aniridie fototrope Gläser gezahlt werden. Allerdings habe ich glaube ich noch 0,5 mm Iris. Da muss ich meine Augenärztin nochmal genau fragen.

> Es gibt heutzutage künstliche Regenbogenhäute,
> die mit einer künstlichen Linse bei
> Irisverletzungen und teilweisem Verlust der
> Iris eingesetzt werden. Auch beim vollständigen
> Verlust der Iris werden diese angewandt.

Funktionieren dann diese künstlichen Irise (ich weis nicht wie man den Plural schreibt) wie normale Irise? Also: Passen sich die Augen dann wie normal an das Licht an?

Thomas


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.