Re: Nach Besuch in der Schmerzklinik: Diagnose Hemikranie (www.hemikranie.de)


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von kerstin am 14 Maerz, 2003 um 15:47:38:

Antwort auf: Nach Besuch in der Schmerzklinik: Diagnose Hemikranie (www.hemikranie.de) von Stefan am 09 Maerz, 2003 um 00:14:26:

Hallo Stefan,

entschuldige, daß ich mich so spät melde.

die Kieler Klinik ist meines Wissens nach eine sehr gute Klinik bei jeglichen Kopfschmerzbeschwerden. Wir haben jetzt in unserer Klinik auch einen Bogen von Kiel, wo man Kopfschmerzen wie Migräne und so weiter durch die Angaben des Patienten schon sehr gut differenzieren und diagnostizieren kann.
Der clusterkopfschmerz tritt oft zu ganz bestimmten Zeitpunkten auf, z.b. immer am späten Nachmittag. die Patienten haben bohrende einseitige Kopf- und Augenschmerzen. Zusätzlich kommen Augenmuskellähmungen dazu, was sich in doppelbildern oder einem hängenden Lid äußern kann. Die Lähmungen gehen in der Regel mit dem Anfall wieder weg. Beim Clusterkopfschmerz vermutet man eine Störung der inneren Uhr. eine zweite Theorie besagt, daß Gefäßanomalien der Gehirngefäße für die Schmerzen verantwortlich sind. Behandelt wird der Clusterkopfschmerz z.B. mit Triptan. Geh am besten mal auf die Seite www.clusterkopfschmerz.de. Dort sind die Informationen sehr übersichtlich gestaltet und ein Forum hat die Homepage auch. Dort erfährst du sicherlich noch mehr als von mir. Meld dich mal wieder, wenn du in Kiel gewesen bist. Manmal sehe ich auch sehr gequälte Migränepatienten. Es ist sicherlich interessant zu erfahren, wie in Kiel der Kliniksablauf ist.
ein Buch kann ich Dir auch empfehlen, wenn es Dich interessiert. Migräne von Dr. Oliver Sacks (Neurologe und Neuropsychologe aus den USA). Das Buch hat mir eine betroffene Patientin empfohlen.

Viele Grüße

Kerstin



Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.