Re: Stereopsis verlorengegangen ?


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von kerstin am 25 Maerz, 2003 um 21:50:51:

Antwort auf: Stereopsis verlorengegangen ? von Travis am 23 Maerz, 2003 um 13:42:08:

Hallo,

Der Langtest wird normalerweise nur erkannt, wenn kein Schielen vorhanden ist. Sehr selten wird er auch von Patienten mit Mikrostrabismen erkannt. Die Voraussetzung von gutem stereosehen ist vor allem eine bds. gleich gute Sehschärfe und kein (bzw. selten ein Mikro-)schielen. Wenn der Langtest vom Untersucher bewegt wird oder der Patient den Kopf bewegt, kann man die Testfiguren auch einäugig, also wenn man ein z.B. Schielen hat, erkennen. Die magischen Bilder forderen ebenfalls die Stereofunktionen, deshalb hast du wahrscheinlich auch Probleme damit.

Da Du bei entspanntem Sehen Diplopie angibst, empfehle ich Dir, Dich mal in einer Orthoptik beim Augenarzt oder Klinik vorzustellen. Vielleicht hast Du ein größeres Schielen, daß Du bei konzentriertem Sehen kompensieren kannst. Manchmal kann das latente Schielen Doppelbilder oder eine REduktion des Stereosehens verursachen. In diesem Fall muß man operieren. Wurde in der sensitiven Phase der Sehentwicklung volles Stereosehen entwickelt, ist dieses nach der OPeration zu erwarten. Das Stereosehen ist auch sehr robust, ich hab oft erlebt, daß bei Patienten, die jahrelang oder jahrzehntelang geschielt haben, nach einer Strabismusoperation (nach ca. 6 Monaten) Sterosehen nachweisbar war.

Wenn Du noch Fragen hast, schreib ruhig nochmal

Viele Grüße

Kerstin


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.