Brille und Abklebebehandlung bei geringem Schielwinkel


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Franka am 30 Maerz, 2003 um 22:14:54

Bei unserer damals 2 jährigen Tochter wurde ein geringer Schielwinkel und eine extreme Fehlsichtigkeit des einen Auges festgestellt. Daraufhin wurde eine Brille verordnet und abgeklebt.
Zwischenzeitlich hatte sich die Fehlsichtigkeit des AUges wesentlich gebessert, woraufhin die Brille nicht mehr getragen werden sollte. Nun mit 31/2 Jahren ist die Fehlsichtigkeit wieder so stark, dass die damals verordnete Brille wieder getragen werden soll und wieder abgeklebt werden soll.
Wie lange muss denn nach einer Besserung weiter abgeklebt werden, oder wann ist eine Besserung auch bleibend ?


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.