Operation wegen WFS und dann...


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Viola am 07 April, 2003 um 13:28:27

Bei meiner Nichte wurde Winkelfehlsichtigkeit diagnostiziert. Nach kontinuierlicher Steigerung der Prismenwerte kam die Operation. Inzwischen ist ungefähr ein halbe Jahr vergangen die Werte haben sich wohl verschlechtert und sie trägt wieder eine Prismenbrille. Wie wird das weitergehen?
Sie möchte unbedingt auf's Gymnasium, hat wegen ihrer Lese-/Schreibschwäche (die sich inzwischen durch die Brillen verbessert hat) aber "nur" eine Empfehlung für die Realschule. Ihre Klassenlehrerin hat den Arztbefund kommentarlos zurückgeschickt. Hat jemand Erfahrung wie diese Bürokratenhürde doch noch zu meistern wäre?




Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.