Re: Dakryozystitis


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Wilhelm Happe am 26 September, 2001 um 17:05:33

Antwort auf: Dakryozystitis von Hans Joachim K. am 18 September, 2001 um 17:19:17:

Das untere Ende des Tränenabflußwegs (Ductus nasolacrimalis) ist bei Neugeborenen häufig noch durch eine Membran verlegt (Hasner-Klappe). Dadurch kommt es zum Sekretstau, der dann zu einer Besiedlung mit Bakterien führen kann. In der Folge kann es zu einer sog. Dakryozystitis kommen.
Ab einem gewissen Entzündungsgrad sind Antibiotika auf jeden Fall erforderlich. In der Regel ist damit rasch ein Rückgang der akuten Entzündung zu erreichen.

: Guten Tag, unsere Tochter ist 4 Wochen zu früh auf die Welt gekommen. Sie ist jetzt 8 Tage alt. Nun hat sie seit 2-3 Tagen eine Dakryozystitis am rechten Auge, die sich erheblich entzündet hat. Sie wurde nun in die Baby-Intensivstation verlegt und bekommt ein Antibiotikum per Infusion. Wie sieht die Prognose aus? Was kann getan werden um unserem Baby zu helfen?




Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.