ohe Kurzsichtigkeit bei Kleinkind ( 31/2 Jahre )


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Klaus M. am 12 Dezember, 2000 um 19:44:34

Letzte Woche besuchte ich mit meiner kleien Tochter einen Augenarzt. Dieser tropfte meiner Tochter und ließ sie in
den Refraktometer schauen. Dieses Gerät stellte eine Dioptrinzahl von -7 und -10 fest.
Ich war total geschockt, da dieser Sehfehler bsher keinem Menschen aufgefallen ist. Weder der Familie noch den Kindergärtnerinnen oder Freunden.
Dann schaute er nch kurz per Taschenlampe und Linse die Netzhaut an ( er erklärte die sei ok ), und schickte uns mit einem Brillenrezept nach Hause.

Ich selbst bin Brillenträger ( - 3 Dioptrin ) und habe mit meiner Tochter nach der Untersuchung kleine Sehtests gemacht.
Meiner Meinung nach sieht sie mehr als ich ohne Brille.
Deshalb meine Frage, da ich total verunsichert bin ob der hohen Dioptrinzahlen :

1) Kann es durch das Meßgerät zu Fehlmessungen kommen ?
2) Kann ein Schielen oder eine andere Anormalie der Augen falsche Meßwerte verursachen ?

Für Rückantworten besten Dank

Ein hilfesuchender Vater


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.