Stärke der Kurzsichtigkeit


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Angelika B. am 16 Oktober, 2001 um 21:40:40

Im Dezember 2000 wurde bei meinem damals 1 1/4 Jahr alten Sohn die Kurzsichtigkeit mit max. 2,5 geschätzt. Es wurden 3 Tage lang Augentropfen verabreicht. Eine Brille wäre noch nicht notwendig.
Jetzt war ich heute (Jan ist jetzt 2 Jahre alt) nochmals beim Arzt. Er bekam 2 x Tropfen in der Praxis. Jetzt wurden -5,5 - 6,0 festgestellt und eine Brille mit 3,0 und 3,5 verschrieben.
Ich würde jetzt gerne wissen, ob sich die Fehlsichtigkeit innerhalb eines 3/4 Jahres so stark ändern kann oder ob ich einen 2. Arzt aufsuchen soll. Bei der 2. Untersuchung mußte er in einen Apparat schauen (der glaube ich die Brechkraft mißt).


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.