Re: Kosmetische Schieloperation: Dauer und Folgen


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Wilhelm Happe am 09 Januar, 2001 um 21:57:48

Antwort auf: Kosmetische Schieloperation: Dauer und Folgen von Manfred H. am 09 Januar, 2001 um 20:11:02:

Sehr geehrter Herr Hahne,

herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Geburtstag!

:1. Wie groß ist nach Ihren Erfahrungen die Gefahr eines erneuten, möglicherweise noch stärker entstellenden Schielens?

Die Gefahr eines noch stärker entstellenden Schielens wäre nur gegeben, wenn bei der Operation oder der Operationsplanung etwas gehörig schief liefe. Jeder professionelle Operateur wird alles tun, um so etwas auszuschließen. Dagegen kommt es in der Tat häufiger vor, daß sich die Augenstellung nach einer Operation ändert. Das kann zu einem Untereffekt - seltener Übereffekt - der Operation führen. Auch hier spielt die Erfahrung des Operateurs eine wichtige Rolle. Er sollte solche Gefahren nach Möglichkeit schon vorher erkennen und einplanen. Für den erfahrenen Augenarzt ist das keine nebulöse Angelegenheit, sondern alles wissenschaftlich erklärbar, d.h. man kann in der Regel verhersehen, in welche Richtung eine unerwünschte Wirkung auftreten könnte. Wichtig ist zum Beispiel auch, daß bereits vor der Operation die optimale Brillenkorrektion getragen wird, nach Möglichkeit auch für das evtl. schwachsichtige Auge. Darüberhinaus haben unterschiedliche Operationstechniken verschiedene Langzeitauswirkungen auf das Operationsergebnis. Zusammenfassend kann man sagen, daß die Risiken bereits präoperativ weitestgehend abklärt und mit dem Patienten diskutiert werden können.

:2. Wie lange dauert die Behandlung im Normalfall und welche Maßnahmen werden nach Untersuchung und der OP. getroffen?

Eine Schieloperation im Erwachsenenalter ist prinzipiell fast immer ambulant durchführbar. Dennoch kann es Gründe geben, die für einen stationären Aufenthalt sprechen. Viele Operationen lassen sich auch in örtlicher Betäubung durchführen, so daß die zusätzliche Belastung durch eine Narkose entfällt.

:3. Wie schmerzhaft ist die Behandlung bzw. mit welchen Beschwerden ist nach der OP zu rechnen?
Die Augenmuskeln selber haben keine bzw. nur sehr wenige Schmerzrezeptoren, so daß von hier her keine Schmerzen rühren. Postoperativ besteht aber eine normale Reizung der Bindehaut, außerdem kann manchmal das Nahtmaterial etwas scheuern. Der Reizzustand ist geringer, wenn die Operation schnell durchgeführt wurde und bei der Auswahl des Nahtmaterials sowie beim Legen der Nähte besondere Vorkehrungen getroffen wurden.
Mit freundlichen Grüßen
W. Happe


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.