Re: Schielen OP


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Wencke Z. am 10 Januar, 2002 um 22:52:59

Antwort auf: Schielen OP von Regina B. am 10 Januar, 2002 um 14:17:26:

Hallo Regina,
ich heiße Wencke, bin 19 Jahre alt und selbst wegen Schielen in Behandlung. Ich schiele seit meinem 1. Lebensjahr und habe schon 2 OP`s hinter mir. Meine erste OP war auch mit 5 Jahren, also kurz vor meiner Einschulung und ich muß sagen ,dqß ich damals ehrlich noch gar nicht richtig begriffen habe , was da mit mir geschah. Aber es hat meinen Lebensweg positiv geprägt und ich bereue es keineswegs es gemacht zu haben. Ich war auch so ein kleines Zappelkind, aber um mich zu beruhigen, ist meine Mutter damals mit mir im Krankenhaus gewesen und hat dort auch bei mir übernachtet.Heute ist das ja alles ganz anders, da der Eingriff ambulant durchgeführt wird. Ihr Sohn braucht davor überhaupt keine Angst zu haben, da für mich die OP eher etwas Neues und Interessantes darstellte.Das einzig Unangenehme an der Sache ist das Erwachen nach der OP, da die Augen durch Pflaster verschlossen sind und man nicht recht weiß, was mit einem los ist. 2-5 Tage nach der OP wird ihr Sohn Angst haben seine Augen zu öffen , da die Augen sehr gereizt sindund er Schmerz beim Bewegen der Augen haben wird, da die Augen sich ersteinmal an die neue Stellung gewöhnen müssen. Damit ich meine Augen wieder öffne, sind meine Eltern damals mit mir in ein Spielwarenhaus gefahren und ich durfte mir etwas zum Spielen aussuchen, klar, daß man dann ja zwangsläufig gucken möchte was man haben möchte.
Meine letzte OP war vor 3 Jahren und im April werde ich mich mal wieder unters " Messer" legen.
Ich empfehle ihnen daher auch den Eingriff vor seiner Einschulung machen zu lassen, denn dann fällt er seinen Mitschülern gar nicht erst negativ auf, denn wie sie wohl wissen, können Kinder, auch in diesem Alter, sehr gemein sein. Ihr Sohn wird es ihnen einmal danken, denn mit der Zeit macht man sich immer mehr Gedanken und in seinem Alter nimmt er noch nicht so wahr, was ihm bevorsteht und das ist auch gut so.
Falls sie noch irgendwelche Rückfragen betrefflich der OP haben, stehe ich ihnen gerne zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen Wencke Z.



Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.