trotz Brille kann sie angeblich nichts sehen


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Sabine am 12 Januar, 2002 um 09:38:22

Hallo,

bei meiner Tochter 3 1/2 wurde vor kurzem festgestellt, das sie einseitig schielt, wir haben dann für vier Wochen mehrstündig das bessere Auge abkleben müssen. Der Schielwinkel hat sich auch schon gebessert. Nun hat der Augenarzt ihr aufgrund des Schielens und Weitsichtigkeit (4,0 und 3,0 Diop.) eine Brille verschrieben, die sie auch schon seit zwei Tagen trägt. Sie sagt allerdings, sie würde alles verschwommen sehen und neigt ihren Kopf immer, und schaut über die Brille. Ist das nur eine Eingewöhnphase, oder kann sie wirklich nicht so gut durch die Brille sehen.

Sabine


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.