Kontaktlinsen oder Brille bei Baby mit Aniridie?


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Anita am 19 Januar, 2002 um 23:49:32:

Hallo,
ich hatte mich schon mal bezüglich der Aniridie bei unserem 5 Monate alten Sohnes gemeldet, aber leider keine Antwort erhalten.
Nun sind wir etwas weiter. Er hat Aniridie, Maculahypoplasie und Pendelnystagmus. Nun soll er Kontaktlinsen und/oder Brillen bekommen. Allerdings teilen sich hierzu die Meinungen.
Welches sind die besten Sehhilfen, die er bei seinem Krankheitsbild jetzt als Säugling bekommen sollte, welche Kontaktlinsen und/oder Gläser empfehlen Sie?

* Irisprintlinsen oder Aniridielinsen (schwarz oder farbig bedruckt/handbemalt) oder gar keine Kontaktlinsen?
* Welches sind die Unterschiede, speziell hinsichtlich der Verträglichkeit und der Tatsache, dass er noch ein Baby ist? Welches sind die für Babyaugen qualitativ besten KL?
* Die Linsen gleich mit den entspr. Dioptrien (+6,0 und +4,0dpt.) oder ohne und dann Korrektur durch Brille?
* Welche Tönung sollten die Brillen haben (jeweils für drinnen und draußen)?
* Sind Kantenfiltergläser geeignet?

Vielen Dank im voraus für jede Antwort und jeden Rat und Hinweis, der uns vielleicht bei der Entscheidungsfindung helfen kann.
Anita



Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.