Hornhautverkrümmung


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Tanja T. am 27 Januar, 2002 um 20:07:14

Mit unserem 2-jährigen Sohn waren wir vor einem halben Jahr beim Augenarzt wegen einer Hornhautverkrümmung. Es wurde nach pupillenerweiternden Tropfen (da bei einfacher Untersuchung der schlechte Wert von 4,0 ermittelt wurde) folgender Wert herausgefunden: SPH +1,5 CYL -2,0 AXE 90 und SPH +1,5 CYL -2,25 AXE 90. Jetzt bei einer erneuten Untersuchung, ohne Augentropfen, wurde ihm eine Brille verschrieben, da die Werte unverändert sind. Frage 1: Wie verlässlich ist die Werteermittlung ohne Augentropfen, da doch bei der ersten Untersuchung ohne Tropfen ein falsches Resultat entsand? Frage 2: Ist in diesem Alter und bei dieser Stärke schon eine Brille notwendig?


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.