Innenschielen


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Godewerth am 28 Januar, 2002 um 10:43:53

Vorab: Habe das Forum zu spät entdeckt und auch direkt an Ihre Praxis geschrieben.

Sehr geehrter Dr. Happe,
durch Zufall bin ich auf Ihre Homepage gestoßen und erhoffe mir kompetenten Rat.
Meine Tochter (5 Jahre) leidet seit einem Jahr an massiven Innenschielen. Ausgelöst wurde das Schielen durch eine starke Grippe mit hohem Fieber. Scheinbar war schon vorher eine Weitsichtigkeit vorhanden, die totz mehrfacher prophylaktischer Untersuchungen nicht erkannt worden ist, bzw. nicht als behandlungsbedürftig angesehen worden ist.
Wir sind sofort zum Augenarzt gegangen, der eine Brille verordnet hat. Mit dieser Brille schielt sie nicht, bzw. kaum, was von der Sehschule als "Glücksfall" bezeichnet wir. Die Sehschule ist der Auffassung, dass das Schielen niemals weggehen wird.
Doch schon jetzt hat unsere Tochter psychische Probleme, da es immer wieder Situationen gibt, in denen die Brille abgenommen werden muss. Sie wird gehänselt und geärgert. An später mögen wir gar nicht denken.
Wir würden gerne alles unternehmen, um unserer Tochter zu helfen. Gibt es aus Ihrer Sicht Möglichkeiten, durch Training oder einer Augenmuskeloperation das Schielen zu beseitigen? Uns ist von Der Sehschule keine Hoffnung gemacht worden, bzw. eine OP wird kategorisch abgeleht.
Vielen Dank für Ihre Hilfe.Vielleicht kennen Sie einen kompetenten Arzt oder Klinik im Raum Düsseldorf??
Über eine Antwort würden wir uns sehr freuen.
MfG



Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.