Re: Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung, Brille erforderlich?


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Wilhelm Happe am 03 Februar, 2002 um 17:18:34

Antwort auf: Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmung, Brille erforderl.? von Anna V. am 12 Januar, 2002 um 21:56:12:

Es handelt sich - vorausgesetzt die Werte stimmen - um einen Grenzfall, bei dem ich persönlich in den meisten Fällen keine Brille verordnen würde, da die Werte auch auf beiden Augen ca. gleich sind und somit keine Benachteiligung eines einzelnen Auges vorliegt.
Wichtig sind aber regelmäßige Kontrollen und auch Ihre eigene Beobachtung.
Das es bei wiederholten Sehschärfeprüfungen zu unterschiedlichen Angaben bei Kindern mit 4 Jahren kommt, ist völlig normal - was aber nicht heißt, dass die Messungen absolut unzuverlässig sind. Aber sie werden mit dem Älterwerden immer genauer.


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.