Re: Trochlearisparese


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Wilhelm Happe am 23 Februar, 2002 um 07:47:36

Antwort auf: Trochlearis parese von Dirk K. am 22 Februar, 2002 um 17:12:12:

Der Trochlearisnerv ist der dünnste Hirnnerv. Er hat seinen Kern im Mittelhirn und entspringt diesem merkwürdigerweise nach hinten heraus. Er kreuzt dann auch noch auf die Gegenseite und zieht erst dann nach vorn zur Augenhöhle.
Bei einem Schlag auf den Hinterkopf wird der Nerv oft im Bereich der Mittellinie durch die sog. Falx cerebri (eine Duraduplikatur zwischen den Großhirnhemisphären) gequetscht. Oft sind dann auch beide Augen betroffen, ggf. aber 1 Auge stärker. Im Kernspin wird man kaum was sehen, weil man allenfalls eine leichte Schwellung des Nerven sehen könnte, man andererseits aber diesen dünnen Nerv allenfalls mal als kurzen Anschnitt auf irgendeinem Bild irgendwo zu sehen bekommt.

In den meisten Fällen kommt es nach einigen Wochen zur Besserung und oft auch zum kompletten Verschwinden der Doppelbilder. Falls nicht, sollte man 6 Monate bis zur Op. warten und dann eine Obliquus-superior-Faltung durchführen.

Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.