Honrhautverkrümmung bei Sohn (7 Monate)


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Silke S. am 15 Maerz, 2002 um 17:51:57

Bei meinem Sohn wurde heute Hornhautverkrümmung über 3 Dyoptrin festgestellt, er hatte allerdings 'nur' Augentropfen bekommen, die schnell wirkten und die Akkomodation nicht lähmten. Nun soll er demnächst noch Atropin Tropfen für eine weitere Messung erhalten.
Meine Fragen:
1. Wie verläßlich sind solche Messungen?
2. Ist es sinnvoll, einem Baby mit Hornhautverkrümmung eine Brille zu verpassen oder kann sich das durch das Wachstum von alleine wieder geben?
3. Haben diese Tropfen Nebenwirkungen?



Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.