Räuml. Sehen bei Z. n. Schiel-OP


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Romina am 25 Maerz, 2002 um 15:56:40

Mein Sohn trägt seit dem 8. Lebensmonat eine Brille aufgrund seines Schielens und seiner
Weitsichtigkeit. Zusätzlich wurde jahrelang das "bessere" Auge abgeklebt, mit sehr
gutem Erfolg. 18 Monate musste überhaupt nicht mehr geklebt werden. Jetzt, vor der
Einschulung wurde eine Schiel-OP bds bei ihm durchgeführt. Danach hat sich sein
Gesichtsfeld erhebl. erweitert. Der operierende Augenarzt sagte uns jedoch, das
er niemals räumliches Sehen haben wird.
Ist es bei Schielkindern, bei denen das Schielen angeboren ist, von vornherein ausgeschlossen,
dass sie räumlich Sehen können oder gibt es durch spezielle Lasertherapien doch
Möglichkeiten, dass dieses wieder erlangt werden kann, auch wenn es nie da war.



Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.