Re: Spontanschielen nach Okklusionstherapie


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Wilhelm Happe am 10 April, 2002 um 16:53:38

Antwort auf: Spontanschielen nach Okklusionstherapie von Pia H, am 09 April, 2002 um 23:25:54:

Es kommt gelegentlich vor, dass die Okklusionstherapie Schielen auslöst. Dabei ist es sicher so, dass die Veranlagung hierzu bereits besteht und das Abkleben nur als zusätzlich belastender Faktor das Schielen auslöst. Es kommt bei einer Vollokklusion (mit Pflaster) eher dazu als wenn mit Folie auf dem Brillenglas okkludiert wird.
Vor einer Operation ist es wichtig die Akkommodation als Ursache des Innenschielens möglichst auszuschließen, indem die Weitsichtigkeit (mit Cyclopentolat- oder Atropintropfen gemessen) voll ausgeglichen wird. Wenn das geschehen ist, ist in der Tat bei entsprechendem Winkel, der offenbar bei Ihrer Tochter vorliegt (35 Prismendioptrien ca. = 17°) die Operation indiziert.


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.