Re: Honrhautverkrümmung (Astigmatismus) vererbbar ?


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Wilhelm Happe am 10 April, 2002 um 16:54:00

Antwort auf: Honrhautverkrümmung vererbbar ? von Markus L. am 08 April, 2002 um 21:48:25:

: Hallo und zwar gleich die Frage ... ich bin 25 Jahre alt, habe eine Hornhautverkrümmung mit 5,5 dpt (Innenschielen) und mach mir ernsthafte Gedanken ob mein Kind diese auch haben wird.

Ja, es besteht ein erhöhtes Risiko. Erste Untersuchung des Kindes im 6. Lebensmonat sinnvoll, wenn keine Auffälligkeiten bestehen.
Der Astigmatismus wird "multifaktoriell" vererbt, daher keine festen Erbregeln.


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.