Lentikulargläser bei 14 jähriger?


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Alfred am 17 Mai, 2002 um 00:04:49:

Unsere Tochter (14) ist seit frühester Kindheit stark kurzsichtig. Bei der letzten Untersuchung vor einigen Tagen stiegen ihre Werte erneut. Links -16,25, rechts -15,25.
Da ihre Brillengläser bisher schon ziemlich dick waren, schlägt der Arzt sogenannte "Lentikulargläser" vor.
Kontaktlinsen wären eine Alternative, doch verträgt sie sie nur schlecht.
Wer hat Erfahrungen bezüglich dieser Gläser, sind sie zumutbar für ein 14-jähriges, pubertierendes Mädchen?


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.