Therapiemöglichkeiten bei vorhandener Kurzsichtigkeit / Nystagmus / Schielen und Farbfehlsichtigkeit bei Kleinkindern


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Andre G. am 30 Mai, 2002 um 15:30:16

Unser Sohn ist sechs Jahre alt und leidet von Geburt an unter einer starken Kurzsichtigkeit ( - 12 Dioptrin ) und einem starken Nystagmus.
Desweiteren liegt eine Farbfehlsichtigkeit ( rot/grün Schwäche ) vor. Zudem kommt ein Schielen.
Insgesamterreicht unser Sohn eine korrigierte Sehleistung von ca. 20 %.
Nach mehreren Behandlungen durch verschiedene Augenärzte ( auch Medizinische Hochschule Hannover ).
denken wir nun über altrernative Behandlungsmöglichkeiten wie z. B. Akkupntur nach, da hierrüber ggf. eine Beeinflussung des Sehnerves erricht werden kann.
Da diese Behandlungen aber nicht von den Krankenkassen übernommen werden und sich auf ca. 5.000,- Euro belaufen, möchten wir auf diesem Wege fragen, ob es bereits Erahrungen/Adressen etc. auf diesem Gebiet gibt ?

P.S unser Sohn wird dieses Jahr unter Begeleitung eines mobilen Dienstes auf einer " Allgemeinen Schule " eingeschult.


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.