Re: Intermittierendes Außenschielen/ Dr. Happe


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von kerstin am 07 Juni, 2002 um 17:16:12:

Antwort auf: Intermittierendes Außenschielen/ Dr. Happe von Torben am 29 Mai, 2002 um 22:19:26:

: Sehr geehrter Herr Dr. Happe!

: Gibt es erfolgversprechende Behandlungsmethoden bei intermittierendem Außenschielen bei einem 31jährigen Mann?
: Wenn ja, welche?
: Wohin wendet man sich bezüglich der Behandlung? Zunächst zum Augenarzt?
: Im Voraus vielen Dank für Ihre Antwort.

hallo, ich bin nicht Dr. Happe, kann aber auch einen Beitrag zu Ihrer Frage leisten, da ich als Orthoptistin oft Patienten mit Ihrem Schielen untersuche.
Ein intermittierendes Außenschielen behandelt man immer dann, wenn der Patient fast ständig schielt, oder aber Probleme wie Kopfschmerzen (vor allem gegen Abend), tränende, oft entzündete Augen, angestrengtes Sehen hat, oder aber sich kosmetisch stärk gestört fühlt.
In der Regel korrigiert man das intermittierende Außenschielen operativ. Manche Patienten möchten auf eine OP verzichten, denen werden dan Schulungen und Übungen angeboten, um das Zusammenstellen der Augen zu trainieren. Dies kann ERfolg haben, läßt man die Übungen aber, kann das Schielen recht schnell zurückkehren
Auch ist eine OP keine Garantie für einen Paralellstand der Augen für das ganze Leben. Leider kann ich nur recht allgemein antworten, da ich Ihren Schielwinkel (größe, Häufigkeit des Schielens) nicht kenne. Ich empfehle Ihnen, sich bei einem Augenarzt oder einer Augenklinik mit Orthoptik vorzustellen.



Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.