keine Möglichkeit, baby an Brille zu gewöhnen!!!


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von silke a. am 10 Juni, 2002 um 21:26:35

Hallo,
meine Tochter (16 Monate) ist weitsichtig (2,75 und 3,75 Dioptrien), hat eine Hornhautverkrümmung und schielt zum Erbarmen. Vor etwa 2 Monaten wurde ihr eine Brille verschrieben, darüber hinaus sollten wir alternierend 4 Stunden am Tag die Augen abkleben. Gut und schön - SIE WEIGERT SICH HARTNÄCKIG!!!! Am Anfang ging es noch, wenn sie abgelenkt war, inzwischen bedarf es aber nur noch eines gezielten Griffes ihrerseits, und Brille/Pflaster sind ab, bzw. lassen sich gar nicht plazieren. Wenn sie beides nur sieht, fängt sie an zu brüllen und gibt nicht eher Ruhe, bis sie davon befreit ist. Was soll ich tun??? Hat vielleicht irgendjemand Tips, wie ich sie überlisten kann? Ich weiß nicht mehr, was ich noch tun soll. Atropin kommt ebenfalls nicht infrage, da ich tausend Tode gestorben bin, als wir es ihr für die Untersuchung geben mußten. Sobald irgendetwas an ihrem Kopf passiert, rastet sie völlig aus. Für konstruktive Vorschläge wäre ich wirklich dankbar.
silke a.


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.