Re: Tränenwegstenose


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Britta S. am 25 Juni, 2002 um 21:15:06:

Antwort auf: Tränenwegstenose von Gianna M. am 08 Mai, 2002 um 00:39:51:

Ich weiß, dass dies kein richtiger Tip ist aber ich möchte kurz schildern, wie es bei uns war.
Von Geburt an bis zum 8. Lebensmonat hatten wir ein total verklebtes Auge. Nichts half. Dann bekamen wir einen Termin in der Augenklinik zur "Durchstechung", wie es treffend bezeichnet wurde. Ich bat um Bedenkzeit. Mein Arzt riet mir, bis dahin alle Medikamente wegzulassen und das Auge in Ruhe zu lassen. So sind wir im Frühjahr ohne Augentropfen an die Nordsee gefahren. Unser Sohn saß viel im Wind, das Auge wurde immer schlimmer und dann, nach einem kalten Tag, war alles vorbei. Unser Augenarzt und wir waren erstaunt und erleichtert. Ob es am Klima/Wind gelegen hat, wollte er nicht beschwören, hielt es aber für möglich.
Ich wünsche Ihrem Kind alles Gute.
Im Internet finden sie bestimmt den für sie richtigen Augenarzt. Außerdem gibt es Ärztekammern, die genau wissen, welche Augenärzte welche Untersuchungsmethoden vornehmen können.
Viele Grüße


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.