Re: Stilling-Türk-Duane-Syndrom


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Kerstin am 27 Juni, 2002 um 19:47:38:

Antwort auf: Stilling-Türk-Duane-Syndrom von Monika P. am 26 Juni, 2002 um 18:26:40:

: Sehr geehrte Damen und Herren,
: bei meiner 1jährigen Tochter wurde vor 4 Monaten das Stilling-Türk-Duane-Syndrom festgestellt. Gestern wurde sie in der Universität Göttingen - Augenklinik - untersucht. Für das Jahr 2004 ist nun ein OP-Termin vorgesehen. Ich weiß trotzdem sehr wenig über diese "Krankheit". Ich hätte gerne mehr Informationen darüber (auch nach der OP, bzw. Erfahrungen im späteren Leben mit so einem Augenleiden, evtl. Einschränkungen). Für Ihre Bemühungen vielen Dank im voraus.


Das Duane-Syndrom (=Retraktionssyndrom) ist eine angeborene Fehlbildung eines Augenmuskelnervs (Abduzensnerv) und kommt vor allem bei Mädchen meist am linken Auge vor.
Der Nerv oder Nervenkern ist nicht oder unvollständig angelegt und kann den Muskel, der das Auge nach außen zieht nicht oder ungenügend versorgen. in die unversorgten Muskelanteile sprossen andere Nervenfasern eines anderen Augenmuskelnervs, der auch den Muskel, der das Auge nach innen zieht, versorgt. Wenn das Auge in Richtung Nase blickt, wird der Muskel, der das Auge nach innen zieht und der Muskel, der das Auge nach außen zieht, gleichzeitig von Nervenimpulsen versorgt.Das führt dazu, daß das Auge nach hinten in die Augenhöhle gezogen wird. Deshalb wird bei einem typischen Duanesyndrom die Lidspalte kleiner, wenn das Auge zur Nase sieht.
Da der Muskel, der das Auge nach außen zieht, nicht genügend und falsch von Nervenimpulsen versorgt wird,kommt es zur einschränkung beim Blick nach außen, das Auge bleibt ab einer gewissen Blickrichtung stehen, das gesunde Auge bewegt sich aber in der Blickrichtung weiter.
Operiert wird das Duane-Syndrom, wenn die Kinder eine ständige Kopfhaltung einnehmen müssen,um nicht zu schielen.
Um eine evtl. Schwachsichtigkeit des Auges zu vermeiden, sollte man das gesunde Auge einige Zeit abkleben, fragen Sie danach vielleicht noch einmal Ihren Augenarzt.
Aus heutiger Sicht kann man sagen, das Ihre Kleine nach den gesetzlichen Bestimmungen den LKW-Führerschein,Pilotenschein nicht machen darf, PKW-Führerschein ist aber erlaubt.Ich empfehle ihnen regelmäßige Kontrollen bei einem Augenarzt, am besten mit Orthoptik/Sehschule bis zum geplanten OP-Termin.


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.