Schielbehandlung?


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von e#g am 14 Juli, 2002 um 14:48:23:

Hallo,

ich habe diverse Fragen zu einer Schielbehandlung, ich hoffe, jemand kann mir helfen. Danke schonmal für's Lesen! :-)

Ich bin nun sechzehn und schiele seit dem zweiten Lebensjahr mit ca. 30° nach Innen. Das Schielen kann ich auf beide Augen wechseln, also STRABISMUS CONVERGENS ALTERNANS. Zusätzlich habe ich noch ein durch Weitsichtigkeit bedingtes, akkommodatives Schielen. Nun will ich mich einer Schiel-Operation unterziehen.

(1) Besteht eine große Gefahr für Doppelbilder nach der Operation?

(2) Ich habe für das akkommodative Schielen Kontaktlinsen. Nun ist es bei der Anpassung mal passiert, dass ich versehentlich zu starke Linsen bekam. Als ich sie aufsetzte, merkte ich, dass auch vom nicht-akkommodativen Schielen nichts mehr zu sehen war. Mein Schielwinkel war wirklich 0°. Mein Optiker wunderte sich, und sagte, dass das wohl an der Überkorrektur der zu starken Linsen läge. Leider habe ich mit diesen Linsen nicht viel gesehen, weshalb ich wieder die anderen bekam. NUR: Ich habe mit den Linsen keine Doppelbilder gesehen. Sind Doppelbilder nach einer Schiel-OP nun auch auszuschließen?

(3) Wenn man bei einer Veränderung des Schielwinkels Doppelbilder sieht, wieso sehe ich eigentlich nie Doppelbilder, obwohl mein Winkel ziemlich stark schwangt? Manchmal schiele ich stark, und manchmal wieder kaum.


Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.