Atropin-POS 1% bei 2 Jähriger


Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.

Abgeschickt von Carsten G. am 21 Juli, 2002 um 15:49:59

Hallo,
ich war letztlich mit meiner 2jährigen Tochter beim Augenarzt. Er hat keinen Sehfehler gefunden, möchte aber zur Sicherheit mit Atropin 1% -Augentropfen einen eventl. "verdeckten" Schielfehler aufdecken.
Fand den Arzt recht kompetent, habe nun aber die Nebenwirkungen auf dem Beipackzettel gelesen (Wärmestau, psychische Störungen!!) und so meine Zweifel, ob das Medikament in dem Alter sein muss?!
Meine Fragen:
1. Hat jemand negative Erfahrungen mit
Atropin 1% gemacht?
2. Gibt es andere Medikamente, die ebenfalls pupillenerweiternd wirken?
3. Wie oft muss ein Kind auf diese Art und Weise untersucht werden (schließlich wachsen die kleinen Mäuse ja noch relativ schnell)?



Antworten:




Klicken Sie hier, um auf die Forum-Startseite zu gelangen.